(Aktualisierung vom 08. April 2022)

 

Liebe Patientinnen und Patienten,

 

um Sie aufgrund der wieder angespannten Lage durch das Corona-Virus (SARS-CoV-2/ COVID-19) bestmöglich zu schützen, haben wir in unseren Praxen folgende Maßnahmen ergriffen:

 

  •  Eine zentrale Infektsprechstunde, um Kranke und Gesunde bestmöglich zu trennen
  •  Luftfilter in den Wartezimmern, die mehr als 99,9% der Viren aus der Raumluft filtern können
  •  Spender mit Händedesinfektionsmittel, zur eigenen Hygiene
  •  Hinweisschilder auf Verhaltensregeln, um auch andere Patienten zu schützen

 

Weitere Informationen finden sie in den folgenden Abschnitten:

 

1. Corona-Impfungen
Sie können sich aktuell  an allen unseren fünf Standorten gegen Corona impfen lassen. Zur besseren Planung ist es zwingend erforderlich vorab, am besten telefonisch, einen Termin zu vereinbaren.

Auffrischimpfungen (Booster) sind von der Stiko für alle Personen empfohlen, deren 2. Impfung mindestens 3 Monate zurück liegt.

Für die von der STIKO empfohlenen Personengruppen (s. unten) wird ab sofort auch eine 2. Booster-Impfung angeboten. Diese wird ebenso auch wieder mit einem Abstand von 3 Monaten zur letzten Impfung gemacht,

Empfehlung der STIKO zur 2. Booster-Impfung richtet sich an folgende Personengruppen:

  • Personen im Alter von ≥ 70 Jahren
  • BewohnerInnen von Pflegeeinrichtungen ( auch < 70 Jahren)
  • Menschen mit Immunschwäche oder für andere Menschen mit einem erhöhten Risiko für schwere COVID-19-Krankheitsverläufe
  • Beschäftigte in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen

 

2. Bürgertestungen
Wir führen wieder kostenlose Bürgertestungen in unserem TEST&GO Container in Roden, Lindenstraße 12  66740 Saarlouis durch.

Sie können Sich ohne Termin mit Ihrem Personalausweis in dem Container vorstellen. Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem Info Button auf der Startseite “TEST&GO – Infos zu den Öffnungszeiten”.

3. Infektsprechstunde
Aufgrund der steigenden Zahl Infizierter mit dem neuen Corona-Virus führen wir seit 2.11.2020 für alle 5 Praxen eine zentrale Sprechstunde für Infekte mit Corona Verdacht ein. Rufen sie bitte, wenn Sie einen Infekt haben, zuerst in einer der Praxen an. Eine Mitarbeiterin wird Ihnen dann mitteilen, wann Sie sich wo vorstellen müssen und Ihnen einen Termin geben. Mit dieser Maßnahme können wir alle anderen Patienten wirksam schützen!!

 

4. Routineuntersuchungen
Wenn sie eine unserer Praxen betreten, tragen Sie bitte einen Mund-Nasen-Schutz, einen Schal oder Ähnliches zur Bedeckung der Mund-Nasen-Region. Sie schützen sich und uns!
Es werden weiter alle planbaren Routineuntersuchungen wie Check-up, Ultraschalluntersuchungen, Untersuchungen zum DMP-Programmen, Blutuntersuchungen etc. durchgeführt. Rufen Sie uns gerne für einen Termin an.

 

5. Patientinnen und Patienten mit Erkältungssymptomen
Patientinnen und Patienten mit Erkältungssymptomen dürfen nicht unangemeldet eine der Praxen aufsuchen.
Hier bitten wir ausdrücklich um eine vorherige telefonische Kontaktaufnahme.
Wir haben eine eigene Infektsprechstunde für Patientinnen und Patienten mit Infektsymptomen eingerichtet, damit sich gesunde und kranke Patienten so wenig wie nur möglich zusammen in der Praxis aufhalten.

 

6. Hausbesuche
Wir führen aktuell wieder unter besonderen Hygienemaßnahmen Hausbesuche bei Ihnen zu Hause oder in Senioren-/Pflegeheimen durch.
Bitte setzen Sie sich deswegen telefonisch mit einer unserer Praxen in Verbindung.

 

7. Hygienevorschriften
Es kann nicht oft genug betont werden:
Bitte beachten Sie die angeordneten Verhaltensregeln, um Ihre Gesundheit und die Ihrer Mitmenschen zu schützen:

 

  • Wenn Sie das Haus verlassen, denken Sie bitte an an den Mund-Nasen-Schutz dort, wo es notwendig oder vorgeschrieben ist.

  • Halten Sie mindestens 1,50 m Abstand von anderen Personen, wenn Sie eine notwendige Erledigung draußen machen müssen – egal, ob Sie spazieren, einkaufen gehen oder in einer Warteschlange stehen.

  • Wenn Sie von draußen kommen, waschen Sie Ihre Hände mindestens 30 sec. mit Wasser UND Seife und desinfizieren Sie sie zusätzlich.

 

Wir werden unsere Patientinnen und Patienten in dieser Situation nicht alleine lassen.

 

Im Geiste zusammen stehen – körperlich auf Abstand gehen.

 

Ihr Hausärztliches MVZ Saarlouis